F&Q

Häufig gestellte Fragen

Lorem Ipsum
Was kostet ein Führerschein?
Das kann man schlecht sagen, da jeder unterschiedlich talentiert ist, aber im Schnitt kostet der Autoführerschein etwa 1.700,- bis 2.800,- € , je nach Anzahl der Fahrstunden (Nicht verbindlich!)
Was kostet ein Motorradführerschein?
Wenn die Stufenregelung greift, dann kann das bei 500 Euro losgehen, wenn Fahrpraxis vorhanden ist. Stufenregelung bedeutet, dass du schon einen Führerschein Klasse 1b oder A1 besitzt. Beim Führerschein A2 (48 PS) muss man mit Kosten in Höhe von 1500 bis 2000 Euro rechnen. Beim Direkteinstieg also in die offene Klasse musst du mit kosten von 1700 bis 2200 Euro rechnen. (Nicht verbindlich!)
Wie lange dauert es einen Führerschein zu machen?
Du solltest ruhig 3 Monate einplanen, denn es muss ein Antrag beim Straßenverkehrsamt gestellt werden. Dieser Antrag ist notwendig, damit du überhaupt eine Prüfung machen kannst und der braucht in etwa 6-8 Wochen bis er zurück ist.
Wann sollte ich mit dem Führerschein anfangen?
Du kannst 3 Monate vor dem 16. bzw 18. Geburtstag die theoretische Prüfung, sowie 4 Wochen vorher die praktische Prüfung machen. Das heißt man könnte durchaus 4 - 5 Monate vor dem Geburtstag anfangen.
Was brauche ich alles, um einen Führerschein machen zu können?
Du brauchst eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Kurs der "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen", außerdem eine Sehtestbescheinigung und ein Passbild.
Bis wann muss ich meinen Autoführerschein gemacht haben, um eine 125-er fahren zu dürfen?
Wer seinen Klasse 3 Führerschein vor dem 1.4.1980 gemacht hat, der darf die 125- er fahren. Dieses gilt nicht, wenn die Fahrerlaubnis irgendwann einmal entzogen war, und es muss die deutsche Fahrerlaubnis sein, die vor 1980 gemacht worden ist.
Was darf ich mit meinem Klasse B oder Klasse 3 Führerschein an Zweirad fahren?
Wenn du deinen Autoführerschein nach dem 1.4.1980 gemacht hast, dann darfst du nur noch 50-er fahren.
Ich habe Klasse 1b/ A1 und möchte einen größeren Motorradführerschein machen, was muss ich tun?
Auch hier brauchst du die "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen" nicht. Aber Du musst einen Sehtest machen und ein neues Passbild wird fällig. Da du schon Motorraderfahrung hast brauchst du nicht die vollen Sonderfahrten (12 Stunden) sondern nur die Hälfte (6 Stunden).
Ich habe die Klasse M. Wie sieht das aus, wenn ich Auto und/oder Motorrad machen will?
Keine "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen", aber du musst einen Sehtest machen, und ein neues Passbild wird fällig. Aber du bekommst für die Klasse M keine Sonderfahrten "gut geschrieben".
Ich bin über 24 Jahre alt und möchte einen Motorradführerschein machen, welche Möglichkeiten habe ich?
Du machst entweder den Direkteinstieg oder du machst den Führerschein A2 und musst nach 2 Jahren noch einmal eine praktische Prüfung auf dem großen Motorrad ablegen. Hierzu würde ich aber eine persönliche Beratung empfehlen!!
Ich habe eine ausländische Fahrerlaubnis und möchte eine deutsche haben, was muss ich tun?
Da es sehr schwierig ist pauschal eine Antwort auf diese Frage zu geben, würden wir dich bitten uns anzurufen um deinen Fall näher zu betrachten. Natürlich kannst Du uns auch eine E-Mail schreiben.
Wann und wo ist der Unterricht für Auto, was wird da gemacht?
Das kommt darauf an wo du den Schein machen willst, in Minden, oder in Dehme. Ruf uns dazu am Besten an oder schreibe uns eine E-Mail.
Wer bekommt eine Probezeit?
Jeder der seine erste Fahrerlaubnis erwirbt - Ersterwerb (ausgenommen die Klassen M und L und T).
Wie lange dauert die Probezeit?
Die Probezeit dauert normalerweise 2 Jahre.
Wann wird die Probezeit verlängert?
Wer innerhalb dieser Probezeit Punkte in Flensburg bekommt (egal wegen was), dessen Probezeit verlängert sich um 2 weitere Jahre, auf insgesamt 4 Jahre!
Wenn ich eine weitere Führerscheinklasse mache?
Die Probezeit gibt es nur bei einem Ersterwerb, also bei einer Erweiterung gibt es keine neue Probezeit. Sollte noch eine Restprobezeit von vorher laufen, geht diese ganz normal weiter bis die 2 Jahre abgelaufen sind.
Bekomme ich besondere Bußgelder oder Strafen bei Verstößen?
Nein! Die Bußgelder sind die gleichen, die auch ein Fahrer ohne Probezeit bekommt! Nur greifen zusätzliche Maßnahmen innerhalb der Probezeit (Nachschulungskurs, verkehrspsychologisches Gespräch).
Anordnung eines Nachschulungskurses
Sobald ein Verstoß nach Kat. A oder der zweite Verstoß nach Kat. B vorliegt, wird die zuständige Führerscheinstelle vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg informiert. Die Führerscheinstelle ordnet dann einen Nachschulungskurs an, der bis zu einer gewissen Frist abgeleistet werden muss. Nach Absprache mit dieser Behörde ist begrenzt in Einzelfällen eine Verlängerung dieser Frist möglich. Sollte der Kurs zu dem gesetzten Termin nicht besucht worden sein, wird ein Entzug der Fahrerlaubnis eingeleitet!
A- und B-Verstöße
Die Verstöße sind in zwei Kataloge eingeteilt (Kat. A und Kat B), je nach Schweredes Verstoßes. Bereits bei einem Verstoß nach Kat A oder beim zweiten Verstoß nach Kat B wird der Nachschulungskurs angeordnet! Dies gilt nur, wenn das Bußgeld mindestens 40 € beträgt, also Verwarnungsgelder bis 35 € bleiben unberücksichtigt!

Katalog A (Auszug):
- Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit (mehr als 20 km/h)
- Fahren mit mehr als 0.5 Promille Blutalkoholkonzentration
- rechts Überholen außerhalb geschlossener Ortschaften
- unerlaubtest Entfernern vom Unfallort
- Gefärdung oder Behinderung von Schulkindern
- Vorfahrt missachtet, mit Gefährdung
- Missachtung Rotlicht einer Ampel
- deutliche Unterschreitung Sicherheitsabstand (Bußgeldbereich)
- Haltgebot am Stop-Schild nicht beachtet

Katalog B (Auszug):
- parken auf Autobahnen
- Ladung unzureichend Sichern
- Liegenbleiben ohne Absichern
- fehlende Beleuchtung bei Sichtbeeinträchtigung durch Nebel, Regen, Schneefall am Tage
- Überschreitung der Hauptuntersuchung oder Abgasuntersuchung um mehr als 8 Monate
- abgefahrene Reifen unter dem gesetzlichen Minimum (1.6 mm, Mofas und Kleinkrafträder 1.0 mm).
Ablauf eines Nachschulungskurses
Ein Nachschulungskurs (bzw. neue Bezeichnung ASF) darf nur von einem Fahrlehrer mit besonderer Qualifikation durchgeführt werden. Die Kursgröße muss zwischen 6 und 12 Teilnehmern betragen! Einzelseminare sind auf Antrag bei der Behörde möglich, aber dem Sinn der Kurse nach sind die Gruppenseminare viel sinnvoller!

Der Kurs besteht aus 4 Sitzungen zu je 135min. Zwischen der 1. und 2. Sitzung findet eine sogenannte Fahrprobe statt, die je Teilnehmer 30 min dauert. Der Kurs muss in einem Zeitraum von 2 und 4 Wochen abgehalten werden. Je Werktag darf nur eine Sitzung stattfinden.

Zur erfolgreichen Teilnahme gehört, dass der Kurs von Anfang bis Ende komplett absolviert wird. Laut Behördenanordnung sind die Kursleiter verpflichtet, dies sehr genau zu überwachen. Sollte also jemand zu einem Kursteil verspätet erscheinen, gilt dies als Verstoß und damit als Nichterfüllung der Seminarpflicht! Konsequenz: Fahrerlaubnisentzug

Sollte eine Teilnahme durch Krankheit nicht möglich sein, muss dies durch ein Attest nachgewiesen werden. Damit wird dann von der Behörde ein zweiter Kurs genehmigt! Da der Kurs inhaltlich auf die jeweiligen Kursabende aufbaut, ist es nicht möglich, einen einzelnen Abend in einem anderen Kurs zu absolvieren, sondern dieser muss komplett neu abgeleistet werden!

In der ersten Kurssitzung erfolgt nach der Vorstellung des Kursleiters eine
Meine Probezeit ist abgelaufen und trotzdem bekomme ich eine Nachschulung?
Da Behördenwege zum Teil lang sind, kann es durchaus passieren, dass die Probezeit beendet ist und trotzdem ein Nachschulungskurs angeordnet wird. Grund: Der Verstoß, weshalb dieser Kurs angeordnet wird, lag noch innerhalb der Probezeit! Beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) bleibt die Notiz Führerschein auf Probe ein Jahr länger gespeichert als die Probezeit dauert (sogenannte Überliegefrist), so dass Einträge immer noch zugeordnet werden können.
Wie bekomme ich nach einem Entzug meine Fahrerlaubnis wieder?
Wurde die Fahrerlaubnis wegen Nichtteilnahme an dem Kurs angeordnet, so muss zuerst dieser absolviert werden! An diesem Kurs muss innerhalb einer 3 monatigen Frist teilgenommen werden. Wurde die Fahrerlaubnis wegen eines dritten Verstoßes innerhalb der Probezeit entzogen, läuft auf jeden Fall zuerst eine 3 monatige Sperre, bevor eine neue Fahrerlaubnis erteilt werden kann! Die Fahrerlaubnisbehörde kann vor der Neuerteilung noch Auflagen erteilen, bevor sie dem Antrag zustimmt! Dies kann zum Beispiel eine MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) sein, wenn die Behörde Eignungszweifel hat!